1b unterliegt beim Turnerbund

Derby ohne Spannung

Mit einer sehr schwachen Leistung beim TB Pforzheim gab es für die 1b nichts zu holen. Der Turnerbund entschied mit einem ungefährdeten 27:21 Sieg das Derby eindeutig für sich.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, konnten sich die Hausherren Mitte der ersten Halbzeit einen kleinen Vorsprung erspielen. Der Gastgeber profitierte durch eine schwache Chancenverwertung des TVI vorne und einen inkonsequente Abwehrarbeit hinten. So zog der TB auf 10:5 bis 3 Minuten vor Schluss davon. Mit Toren von Axel Müller und 2 Mal Mika Häuser verkürzten die Ispringer auf den 10:8 Halbzeitstand.

Trainergespann Mühlebach/Storz schien zunächst die richtigen Worte gefunden zu haben und der TVI schaffte den Anschlusstreffer. Jedoch hielt der Toptorschütze (6) des Turnerbunds Philipp Spiegl dagegen und baute die Führung wieder auf 3 Treffer aus. In der Abwehr war man immer einen Schritt zu spät und im Angriff rieben sich die Spieler in Einzelaktionen an der TB Abwehr auf. So konnten sich die Hausherren Tor um Tor absetzen und führten bereits Mitte des zweiten Durchgangs mit 20:14. Auch in den letzten 15 Spielminuten konnten sich der TV Ispringen 2 nicht steigern und man verlor verdient mit 27:21 das Derby.

Es spielten für den TVI: Malte Eberhardt, Jens Müller (1), Tim Siedelmann (2), Philipp Schüpf (2/1), Thorben Eberhardt (3), Mika Häuser (5), Yannik Kautz (1), Sebastian Dr. Med. Bergler, Axel Müller (4), Benjamin Heidecker (1), Felix Kraus (1), Björn Langkabel (1), Philip-Alexander Jaizay

Bildergalerie